Fachtagungen


tagung-veranstaltung_k1600_dsc_1371_web
fachtagung-giessen-2015-k1600_dsc_1322_web

Wir  organisieren Fachtagungen, (z.B. „Gemeinsam engagiert – Zukunft gestalten“ in der Hochschule Fulda 2016), Ehrenamtsdialoge und Konferenzen gemeinsam mit der Stadt Marburg und dem Landkreis.

Wir moderieren  Workshops und geben Impulsreferate rund um das Thema Freiwilliges Engagement und Freiwilligenmanagement.

  • Die Ehrenamtskonferenz 2016 fand am 9. November im Landratsamt statt.

 Programm 

  • Fachtagung : „Gemeinsam Zukunft gestalten – mit dem Freiwilligendienst aller Generationen“ am 28.09.2016 in Fulda

    Die hohe Zahl an geflüchteten Menschen, die in unserem Land ankommen, sowie der demografische Wandel, stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen und bieten auch Chancen einer neuen Kultur des Miteinanders. Die Aufgaben, die auf uns zu kommen, können nur mit Unterstützung und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gelingen. Der Freiwilligendienst aller Generationen bietet vielfältige Möglichkeiten, notwendige Angebote vor Ort zu entwickeln und bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen und zu koordinieren. Der Fachtag bot einen Einblick in verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Hier finden Sie die Dokumentation zur Fachtagung vom 28.09.2016 in der Hochschule Fulda.

Dokumentation 

 

  • Die Ehrenamtskonferenz am 11.09.2017 im Marburger Landratsamt

 

Rund 130 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf haben an der diesjährigen Ehrenamtskonferenz im Marburger Landratsamt teilgenommen.

Schwerpunkt des Abends war das Thema Anerkennung und Wertschätzung. Dominik Werner, Theaterpädagoge und Moderator, entwickelte gemeinsam mit ehrenamtlich Engagierten Standbilder, in denen fehlende Wertschätzung zum Ausdruck kommt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden dazu eingeladen, diese Bilder zu interpretieren und gemeinsam zu überlegen, was sich in den Standbildern verändern muss, damit alle Beteiligte sich ausreichend wertgeschätzt und anerkannt fühlen. Es folgte ein lebendiger Austausch, bei dem deutlich wurde, dass jeder einen anderen Blick auf das Ehrenamt hat und es unterschiedlich wahrnimmt. Die Mehrheit der Teilnehmer*innen war sich einig, dass folgende Punkte zu einem besseren Miteinander beitragen:

·         Gemeinschaft ist wichtig

·         Teamarbeit

·         Anerkennen durch Mitmachen

·         Der eine sieht, was der andere tut

·         Zusammengehörigkeitsgefühl

·         Gegenseitige Wertschätzung innerhalb der Gruppe

·         Voneinander lernen

·         Konstruktive Kritik

·         Unterschiedlichkeit der Mitwirkenden akzeptieren und jede/r nach seinen Fähigkeiten und Kompetenzen einbinden