Freiwilligendienst aller Generationen

1606- Befuellung2_seite13-16

Rahmenbedingungen im Landkreis Marburg-Biedenkopf:        

Sie engagieren sich                                                            

  • für 15 Stunden in der Woche
  • für mind. 6 Monate

Wir bieten

  • Beratung und Vermittlung in passende Einsatzfelder
  • Eine monatliche Aufwandspauschale von € 130
  • Begleitungs- und Qualifizierungsangebote
  • Möglichkeiten des Erfahrungsaustausches
  • Gesetzliche Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Auf Wunsch ein Zertifikat oder Zeugnis

Wer kann sich engagieren?

  • Alle Altersgruppen (von 16 – 99 Jahren)
    Zielgruppen des Freiwilligendienstes sind Personen in bzw. nach der Familienphase, die sich neu orientieren möchten sowie junge Menschen, die Praxiserfahrung sammeln wollen und sinnvoll frei Zeit überbrücken möchten. Aber auch junge Alte, die nicht mehr berufstätig sind, können einen Freiwilligendienst absolvieren.
  • Menschen mit Fluchthintergrund und Neuzugewanderte können ebenso einen Freiwilligendienst absolvieren:

    Foto: Manfred Günther. Auf dem Foto von links nach rechts:
    Katja Kirsch, Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf e.V., Sumaya Bohmerich, DRK Schwesternschaften Marburg, e.V., Christian Bergner, Lebenshilfe Landesverband Hessen, Heidi Kranz Volunta gGmbh, Susan Kazi, Koordinierungsstelle Freiwilligendienste für Geflüchtete der LAG Freiwilligendienste Hessen, Stephanie Müller, Diakonie Hessen

 

 

 

 

Eine Gruppe von Trägern aus Marburg (DRK-Schwesternschaft Marburg e.V, Volunta gGmbH, Lebenshilfe Landesverband Hessen e.V., Diakonie Hessen) hat den Bedarf nach einem zentralen und offenen Beratungsangebot erkannt und in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Marburg- Biedenkopf und der Koordinationsstelle für Geflüchtete der Landesarbeitsgemeinschaft Freiwilligendienste Hessen ein Beratungskonzept initiiert.

Im regelmäßigen Turnus, jeweils am ersten und dritten Mittwoch im Monat von 14 – 16 Uhr im BIP Marburg, können Ratsuchende ohne vorherige Anmeldung Fragen rund um einen Freiwilligendienst an die Ansprechpartner*innen stellen und erhalten grundlegende Informationen zu Bewerbungsverfahren, Einsatzbereichen, Formalie u.v.m.
Das Motto lautet: „Einfach vorbeikommen und sich in ungezwungener, jedoch vertraulicher Atmosphäre austauschen.“

 

 

Was können Sie tun?

Je nach Ihren persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Lebenserfahrungen können Sie sich z.B. engagieren in:

Alt hilft Jung” und „Jung hilft Alt” Projekten:
Begleitung Jugendlicher auf dem Weg von Schule ins Berufsleben, Leseförderung in Schul- und Gemeindebibliotheken, Hausaufgabenhilfe, Aufbau und Koordination von Begleit- und  Besuchsdiensten für Menschen mit Einschränkungen, …

Unterstützung im Kindergarten u. Schule:
z.B. im Unterricht, in der Hausaufgabenbetreuung, Betreuung von Bibliotheken,  Vorlesepatenprojekte.

Altenhilfe, Behindertenhilfe:
Unterstützung der Bewohner/innen bei Freizeitaktivitäten.

Netzwerke:
Aufbau, Begleitung und Unterstützung von Mehrgenerationstreffpunkten, Begegnungscafés, Nachbarschaftsnetzwerken, Anlaufstellen für bürgerschaftliches Engagement in kleineren Kommunen, aufbauen und unterstützen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne und freuen uns über Ihr Engagement!

Aktuelle Angebote

 


Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne und freuen uns über Ihr Engagement!

Katja Kirsch
Tel.: 06421/270516
e-mail.:
info@freiwilligenagentur-marburg.de