Fortbildung für Freiwillige

 

 

Das neue Programmheft!

 

 

Mit dem Fortbildungsprogramm für Freiwillige, das wir seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern zusammenstellen, möchten wir Ihr Engagement unterstützen und fördern.

Fortbildung für Freiwillige_Programmheft 2019 / 2     (55,7 KB)

 

 

 

 

 

 

Unser Programm ist wieder in Kooperation mit folgenden Bildungsträgern, Anlaufstellen und Einrichtungen entstanden. Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit:

  • Familienbildungsstätte Marburg
  • vhs Marburg und vhs Marburg-Biedenkopf
  • Jugendbildungswerk Marburg
  • FD Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung, LK Marburg-Biedenkopf
  • Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen, WIR-Koordinatorinnen
  • Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf
  • Internationaler Bund Marburg
  • Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und des Ehrenamt

 

 

Für Ihre Anmeldung finden Sie hier die Adressen der Kursanbieter:

 Adressen der Bildungsträger / Veranstalter 

 

Unser Kursangebot für Sie:

 

  • Kursangebote der Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf:

Gesprächsrunden für Freiwillige/Ehrenamtliche

Die FAM bietet Gesprächsrunden für Freiwillige an, zu denen alle Interessierte herzlich eingeladen sind. Diese Treffen dienen dem Austausch von Erfahrungen sowie dem Kennenlernen von Einrichtungen/ Organisationen in Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten.

Leitung: ANGELIKA RICHTER, Pfarrerin und Supervisorin; DORIS HEINECK, FAM

Termine: Montag, 09.09.2019 und 18.11.2019 von 15.00 -17.00 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Infoveranstaltung zu Engagement-Möglichkeiten im Ruhestand

Im Rahmen der Veranstaltung stellen wir Ihnen einen bunten Strauß an Engagement-Möglichkeiten vor. Vielleicht haben Sie auch eigene Ideen für ein Engagement? Gerne beantworten wir Ihre Fragen dazu.

Leitung: KATJA KIRSCH, DR. ELISABETH SCHOLZ

Termin: Mittwoch, 29.10.2019, 18.00 –19.30 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Was soll ich da denn sagen?! Argumentieren, Überhören, Weggehen? Umgang mit Parolen und diskriminierendenÄußerungen - Basiskurs

Kennen Sie das auch? Da macht der Nachbar einen Spruch gegen Geflüchtete, sie seien alle sexistisch? Bei der Familienfeier sagt die Cousine was gegen “die vielen Ausländer in Deutschland” und der Vater wünscht sich wieder Ordnung im Land? Die Kollegen sprechen von „richtigen Familien“ undnicht so “Gender-Gedöns”? Solche Situationen kennen viele. Die einen fragen sich, ob es sich lohnt etwas zu erwidern. Andere sorgen sich um die Konsequenzen, wenn man sich traut, etwas zu entgegnen bzw. nichts entgegnet. Wiederum andere machen sich Gedanken darüber, ob sie die richtigen Worte finden oder informiert genug sind, um adäquat zu reagieren.Neben Argumentationsmöglichkeiten werden im Workshop aktuelle Entwicklungen in Deutschland behandelt –populistischen Tendenzen, “Bilder in den Köpfen” und die Rolle der Medien. Ein Schwerpunkt liegt auf den Themen Rassismus und Sexismus in ihrem Zusammenspiel. Es ist auch Raum für ihre eigenen Beispiele und Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Arbeit.

Leitung: EVA GEORG/ PIA THATTAMANNIL; beratungsNetzwerk hessen –für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

Termin: Samstag, 14.09.2019, 9.30 –17.00 Uhr (Max. 14 Teilnehmende)

Ort:Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Gegen die Sprachlosigkeit! Handlungsfähigkeit wiedergewinnen im Umgang mit Parolen und Diskriminierung - Aufbaukurs

Sie haben zwar eine klare Haltung, aber es verschlägt Ihnen dennoch die Sprache bei bestimmten Aussagen? Gegen die Sprachlosigkeit hilft das Üben mit anderen. Der Kurs schließt inhaltlich an das Seminar “Was soll ich da denn sagen?!” –Argumentieren, Überhören, Weggehen? Vom 14.09.19 und 23.02.19 (1. HJ) an. Die Teilnahme an einem der vorangegangenen Seminare ist Voraussetzung. Wie bereits im ersten Kurs widmet sich dieser Workshop der Frage nach Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung und Rechtspopulismus. Wir nutzen aktuelle Beispiele aus den Medien und dem Alltag und beschäftigen uns mit den häufig zu hörenden Forderung nach “Neutralität” und “Meinungsfreiheit”. Ziel dieses Aufbau-Workshops ist die Entwicklung und Stärkung einer eigenen Haltung zu diesen Themen. Hierfür liegt der Schwerpunkt auf dem praktischen Üben von Handlungsmöglichkeiten. Um bei der Suche nach (individuellen) Argumentationsstrategien nicht selbst diskriminierend zu agieren, wird ein weiterer Schwerpunkt auf der Analyse von sexistischen und rassistischen Argumentationsmustern liegen.

Leitung: EVA GEORG/PIA THATTAMANNIL; beratungsNetzwerk hessen –für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

Termin: Samstag, 12.10.2019, 9.30 –17.00 Uhr (Max. 14 Teilnehmende)

Ort:Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, Marburg

Anmeldung:info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Fortbildung für (angehende) Vorlese-Patinnen und –Paten

“Vorlesen” ist noch viel mehr als das gute Sprechen eines Textes und dies soll anhand ausgewählter Bilderbücher für Kindergartenkinder anschaulich werden. Viele Fragen ergeben sich dabei: Wie mache ich die Geschichte interessant? Wie gestalte ich ein „dialogisches“ Lesen, bei dem ich im Austausch mit den Kindern bin? Was heißt überhaupt “Dialog” und worauf sollte ich achten? Welche Freiheiten und Möglichkeiten habe ich dabei und wie arbeite ich wirksam im dialogischen Prozess? Das Seminar richtet sich an Freiwillige, die als Vorlesepatinnen bzw. Vorlesepaten in Kindertageseinrichtungen aktiv werden wollen oder es bereits sind. Bitte ein Lieblings-Bilderbuch mitbringen.

Leitung: KARIN KIRCHHAIN

Termin: Freitag, 27.09.2019, 15.00 -18.00 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516 ,  Gebühr:4,00 €

 

  • Freiwillige in der Flüchtlingsbegleitung:

Grundlagen Asyl-und Aufenthaltsrecht –nach dem Asylverfahren

Nach dem Abschluss des Asylverfahrens entstehen neue Fragen: Wann und unter welchen Bedingungen kann eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis beantragt werden? Was tun, wenn der Asylantrag abgelehnt wurde? Was bedeutet es, mit einer Duldung leben zu müssen? Diese und andere Fragen sollen erörtert werden. Nach dem Vortrag soll noch genug Raum und Zeit für konkrete Nachfragen (Einzelfallfragen) sein, so dass Sie gern Ihre Fragen mitbringen können. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Marburg-Biedenkopf, der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen und den WIR-KoordinatorInnen der Stadt Marburg und des Landkreises.

Leitung: JULIA STÖRMER

Termin: Mittwoch, 06.11.2019, 18.30 –21.30 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516      Gebühr: 3,00 €

 

  • Kommunikation und Selbstfürsorge:

Worte öffnen Fenster oder bauen Mauern

Einführung in die wertschätzende, gewaltfreie Kommunikation. In diesem Seminar vermitteln wir die Grundzüge der gewaltfreien, wertschätzenden Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Diese entwickelte er, um Menschen zu unterstützen, sich sowohl friedvoll als auch kraftvoll für ihre Interessen einzusetzen. Wir erklären, was unter den “Vier Schritten” zu verstehen ist und üben die Verständigung mit Hilfe der von Rosenberg entwickelten Methode. Wenn uns bewusst wird, wie wir miteinander reden und welche Chancen in einer zugewandten, einfühlsamen Kommunikation stecken, dann können wir uns für diese “lebensdienliche” Sprache entscheiden.

Leitung: CLAUDIA LIEBST undWOLFGANG SUTTER

Termin: Samstag, 21.09.2019, 09.00 –16.00 Uhr

Ort: Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Seminarraum

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0,  Bitte Kursnummer B12-013 angeben.

Gebühr: 12,00 €

Wertschätzende Kommunikation lernen und üben

Marshall Rosenberg entwickelte die Gewaltfreie Kommunikation (GFK), um Menschen zu unterstützen, sich sowohl friedvoll als auch kraftvoll für ihre Bedürfnisse einzusetzen. Schulungs-und Übungsprogramm an 13 Abenden: Wir vermitteln anhand der 13 Kapitel des Buches von M. Rosenberg “Gewaltfreie Kommunikation -Eine Sprache des Lebens” -die Grundlagen und Besonderheiten dieser wirksamen Kommunikationsmethode.

Leitung: WOLFGANG SUTTERund CLAUDIA LIEBST

13 Termine: Dienstags, 15.10.2019–25.02.2020, jeweils von 18.00 -20.00 Uhr

Ort: Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Oase

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0,  Bitte Kursnummer B12-016 angeben.

Gebühr: 31,00 €

Übungsgruppe: Gewaltfreie Kommunikation für Fortgeschrittene

Marshall Rosenberg entwickelte die Gewaltfreie Kommunikation (GFK), um Menschen zu unterstützen, sich sowohl friedvoll als auch kraftvoll für ihre Bedürfnisse einzusetzen. Die gewaltfreie, gemeinschaftsfördernde Kommunikation wird anhand eigener Themen oder angeleiteter Übungen vertieft.

Leitung: CLAUDIA LIEBST

Jeweils 7 Termine: Mittwoch, 21.08.19–16.10.19, von 18.00 bis 20.00 Uhr (B12-018)

Mittwoch, 23.10.19 –04.12.19, von 18.00 bis 20.00 Uhr (B12-019)

Ort: Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Oase

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0

Bitte Kursnummer B12-018 bzw. B12-019 angeben.

Gebühr: 21,00 €

Einstieg in das kreative Schreiben

Am Beginn jeder Reise steht immer der erste Schritt! Der Kurs soll Techniken und Methoden vermitteln ins kreative Schreiben zu kommen. Wie schreibt man einen Text zu einem Thema, ein Gedicht, eine Erzählung? Wie kann ich einen Festbeitrag oder eine kleine Rede verfassen?

Leitung: HERMINE GEISSLER

Termin: Sonntag, 20.10.2019, 10.00 -16.00 Uhr

Ort: Barfüßertor 34, 1. Stock, Kreativraum

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0,  Bitte Kursnummer B11-311 angeben.

Gebühr: 5,00 €

Verstehen und Verstanden werden –Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen

In Ihrem freiwilligen Engagement begegnen Sie häufig Menschen aus anderen Kulturen. Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und in Deutschland ein neues Leben beginnen möchten. Damit sind Sie in Ihrer ehrenamtlichen Arbeit oft mit Verhalten aus fremden Lebenswelten und damit auch mit der Frage konfrontiert: Wie verhalte ich mich interkulturell kompetent/kultursensibel und wann führt mein Verhalten (ungewollt) zu einer Verfestigung von Vorurteilen? Mit anderen Worten: führt die Berücksichtigung der kulturellen Zuschreibungen zu einer ungewollten Diskriminierung oder zu einer differenzierten Betrachtung? In Kooperation mit dem Internationalen Bund Marburg, der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen und WIR-Koordinatorinnen der Stadt Marburg und des Landkreises.

Leitung: VERENA LEOWALD

Termin: Samstag, 16.11.2019, 9.30 –15.00 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Gebühr: 5,00 €

Moderation von Sitzungen

Diese Veranstaltung richtet sich an Menschen, die (ehrenamtlich), z.B. in Vereinen oder anderen Gruppen, Sitzungen und Veranstaltungen leiten. Es wird Basis-Handwerkszeug zu den Themen Gruppenleitung, Präsentationstechniken und sicherer Auftritt vermittelt.

Leitung: SABINE ROTHER-HOLSTE

3 Termine: Dienstag, 19.11., 26.11., 03.12.2019, jeweils von 14.30 -17.30 Uhr

Ort: Ev. Familien-Bildungsstätte, Barfüßertor 34, Seminarraum

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0,  Bitte Kursnummer B12-007 angeben.

Gebühr: 9,00 €

 

  • Handwerkszeug für die Arbeit in Vereinen und Initiativen:

Tricks und Kniffe für die eigene Homepage

Viele Vereine nutzen bereits eine eigene Homepage zur Selbstpräsentation – oder sie möchten eine erstellen und brauchen Tipps dafür. Bei diesem Angebot werden nützliche Informationen ausgetauscht und positive Beispiele für Internetseiten vorgestellt. Dabei werden wichtige Fragen thematisiert: Wie gestalte ich die Homepage sinnvoll und ansprechend? Wen möchte ich erreichen? Mit welchen Kosten und welchem Aufwand ist zu rechnen? Auch rechtliche Fragen im Kontext mit Homepages werden angesprochen: Bildrechte, die DSGVO und das Impressum sind Stolpersteine, die mit etwas Knowhow aber keine Hindernisse darstellen sollten. In diesem Angebot wird keine Homepage erstellt. Die Teilnehmenden können aber gerne ihre eigene Homepage präsentieren und eine Rückmeldung erhalten. Zielgruppe sind Alle, die eine Vereinshomepage pflegen, übernehmen oder eine erstellen möchten.

Leitung: Team des Jugendbildungswerks der Stadt Marburg

Termin: 20.09.2019, 17.00-20.00 Uhr

Ort: Haus der Jugend, Frankfurter Straße 21, 35037 Marburg

Anmeldung: jugendbildungswerk@marburg-stadt.de/ 06421-2011496

Gebühr:3,00 Euro

DSGVO für Vereine –Technische und organisatorische Maßnahmen (Workshop)

Vereine und Organisationen müssen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen treffen, um die in ihrer Obhut befindlichen personenbezogenen Daten vor Verlust oder vor Eingriffen Unbefugter zu schützen. Welche konkreten Maßnahmen dies sein können, wird im Rahmen dieses Workshops erarbeitet. Ziel ist es auch, sich mit anderen Vereinen über bereits getroffenen Maßnahmen auszutauschen und voneinander zu lernen. Es können Fragen gestellt und gemeinsam praktikable Lösungen entwickelt werden.

Leitung: OLAF KIRSCH

Termin: Dienstag, 24.09.2019, 18.00 –21.00 Uhr

Ort: VHS Marburg-Biedenkopf, Hermann-Jacobsohn-Weg 1, 35039 Marburg

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de/ 06461-793141,  Bitte Kursnummer AG116801ZB angeben.

Gebühr:4,00 €

DSGVO –Wie erstelle ich ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten (Workshop)

Nach der Datenschutz-Grundverordnung muss jeder Verein bzw. jede Organisation ein internes Verzeichnis führen, in dem sie ihren Umgang mit personenbezogenen Daten darlegt. Was ein solches Verzeichnis beinhalten sollte und wie man es am besten erstellt, wird im Rahmen dieses Workshops erarbeitet. Ziel ist es auch, sich mit anderen Vereinen über bereits erstellte Verzeichnisse auszutauschen und voneinander zu lernen. Es können Fragen gestellt und gemeinsam praktikable Lösungen entwickelt werden.

Leitung: DENISE ULBRICH

Termin: Donnerstag, 17.10.2019, 18.00–20.15 Uhr

Ort: VHS Marburg-Biedenkopf, Hermann-Jacobsohn-Weg 1, 35039 Marburg

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141, Bitte Kursnummer AG116802ZB angeben.

Gebühr:3,00 €

Handwerkszeug für die Vereinsarbeit: Excel für Vereine

Damit zukünftig die Verwaltungsarbeit in Ihrem Verein kompetent und effektiv durchgeführt werden kann, erfahren Sie etwas über Verwaltung, Sortierung und Filterung von Adressen und erlernen das Erstellen von Tabellen, Listen und Kalkulationen. Inhalte: Tabellen für die Verwaltung von Vereinsbeiträgen, Tabellen zur Vereinsverwaltung, Tabellen für den Seriendruck nutzen, Erzeugen von Grafiken (Mitgliederentwicklung, Beitragsentwicklung). Ihr Nutzen: Sie sind fit im Erstellen unterschiedlichster Listen, die Ihr Verein benötigt. Die aufbereiteten Daten können später in ein Vereinsprogramm exportiert werden (z. B. SPG-Verein von der Sparkasse).Hinweis: Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sind für den Kurs erforderlich.

Leitung: BURKHARD SCHAUB

3 Termine: Samstag,07.09., 14.09. und 21.09.19, jeweils von 10.00 -13.45 Uhr

Ort: Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule, R. 43

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141, Bitte Kursnummer AG11685KI angeben.

Gebühr: 15,00€

Handwerkszeug für die Vereinsarbeit: Word für Vereine

Sie wollen professionell Faltblätter oder Flyer erstellen, Ihren Mitgliedern/innen individuell gestaltete Urkunden überreichen oder ansprechend für Ihre Veranstaltungen werben? Damit zukünftig die Verwaltungsarbeit in Ihrem Verein noch kompetenter und effektiver durchgeführt werden kann, erfahren Sie etwas über die textlichen und grafischen Gestaltungsmöglichkeiten von Word. Ihr Nutzen: Sie lernen in kleinen Schritten die textlichen und grafischen Möglichkeiten von Word kennen und können diese sicher anwenden. Sie beherrschen die Seriendruck-Funktion von Word und können dadurch ihren Arbeitsaufwand minimieren. Hinweis: Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sind für den Kurs erforderlich.

Leitung: BURKHARD SCHAUB

3 Termine: Samstag 12.10.19, 19.10.19, 26.10.19, jeweils von 10.00 -13.45 Uhr

Ort: Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule, R. 43

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141, Bitte Kursnummer AG11686KI angeben.

Gebühr: 15,00€

Vereine verwalten mit GLS-Vereinsmeister: Einführungskurs

Mit dieser Software wird fast jede Aufgabe in der Vereinsverwaltung kinderleicht. Automatische Beitragsabrechnung, Korrespondenz (bspw. Serienbriefe und Serienmails), Statistiken, Listendesigner, Office-Integration, Spendenverwaltung, Finanzbuchhaltung und Terminkalender verbunden mit einer intuitiven Oberfläche und einer leistungsstarken SQL-Datenbank. Mit der Cloud-Anbindung können die Funktionsträger des Vereins den Datenbestand untereinander synchron halten. Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die grundlegende Kenntnisse über die Funktionen und Möglichkeiten der Software erwerben bzw. vertiefen wollen. Ein Lehrbuch kann im Rahmen des Kurses zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Leitung: WERNER HOFFMANN

Termin: Samstag,19.10.2019, 09.00-15.30 Uhr

Ort: Marburg-Cappel, Kreisverwaltung, Schubertstr. 14, EDV-Schulungsraum

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141.  Bitte Kursnummer AG116782ZB angeben.

Gebühr: 8,00€

Vereine verwalten mit GLS-Vereinsmeister: Expertenkurs

In diesem Tagesseminar werden die Themenbereiche Finanzbuchhaltung, Listendesigner und Datenaustausch fundiert behandelt. Schwerpunkte: Finanzbuchhaltung-Konten einrichten und Kontenplan, Buchungsperioden und Saldenvorträge, Dialogbuchung unter Einsatz von Online Banking, Auswertungen, Listendesigner, eigene Listen und Anpassung vorhandener, Konfiguration Nutzer, Rechte und Rollen für den Zugriff auf die Datenbank, Datenaustausch mit anderen Personen im Verein, Cloud-Anbindung mit Microsoft Azure, E-Mail Kommunikation mit Mitgliedern.Teilnahmevoraussetzung: Besuch des Einführungskurses für den GLS-Vereinsmeister oder vergleichbare solide Kenntnisse. Ein Lehrbuch kann im Rahmen des Kurses zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Leitung: WERNER HOFFMANN

Termin: Samstag, 26.10.2019, 09.00–15.30 Uhr

Ort: Marburg-Cappel, Kreisverwaltung,Schubertstr. 14, EDV-Schulungsraum

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de/ 06461-793141, Bitte Kursnummer AG116783ZB angeben

Gebühr: 8,00€

Handwerkszeug für die Vereinsarbeit: Einführung in die Buchhaltung

Die Buchführung im Verein weist einige Besonderheiten auf gegenüber der Buchführung in Industrie, Handel und Handwerk. Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, erhalten Vorstandsmitglieder/innen und Schatzmeister/innen die neuesten Informationen zu folgenden Themen: Kriterien der Vereinsbuchführung, Zuordnung der Einnahmen und Ausgaben, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb, wirtschaftlicher Bereich, Buchführung der Umsatzsteuer,spezielle Themen von Fördervereinen (z.B. Spendenquittungen, Anerkennung der Gemeinnützigkeit).

Leitung: TANJA JUNG-KÜNKEL

2 Termine: Mittwoch, 06.11. und 13.11.2019, jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr

Ort: Biedenkopf, VHS-Geschäftsstelle, Kiesackerstraße 12

Anmeldung: VHS MR-BID, bitte Kursnummer AG11687ZB angeben.

Gebühr: 8,00€

Vereinssteuerrecht

Das Seminar gibt einen Überblick über die Grundlagen der Besteuerung von gemeinnützigen (und nichtgemeinnützigen) Vereinen. Inhalte des Seminars :Darstellung der verschiedenen Tätigkeitsbereiche: Ideeller Tätigkeitsbereich, Vermögensverwaltung, Zweckbetrieb, Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb, Behandlung der einzelnen Tätigkeitsbereiche in den verschiedenen Steuerarten, Spendenrecht und damit einhergehende Mittelverwendung, Mittelverwendungsrechnung, Arbeitnehmer im Verein. Aktuelle Themen und Sonderprobleme/Diskussionen (die Vereinsvertreter haben die Möglichkeit, allgemeine Fragen zur Vereinsbesteuerung zu stellen).

Leitung: JÖRG VOGEL, Steuerberater

Termin: Dienstag, 12.11.2019 von 18.30 Uhr –21.30 Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-27051

Gebühr:4,00 €

Feste sicher feiern! Lebensmittelhygiene bei Straßen-& Vereinsfesten

In vielen Vereinen sind gemeinsame Feste unabdingbarer Bestandteil des Vereinsjahres und ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken gehört in jedem Fall dazu. Um allen Gästen den Genuss gefahrlos zu sichern, müssen grundlegende Verfahrensregeln beachtet werden, da bereits kleine Nachlässigkeiten im Umgang mit Lebensmitteln große Folgen für viele haben können. Die Schulung richtet sich an ehrenamtlich tätige Vereinsvorstände und Mitglieder, die an der Planung und Durchführung von Feiern beteiligt sind. Themen werden sein:Gesundheitliche Anforderungen, Personalhygiene, Organisatorische Anforderungen, Auswahl, Herstellung und Abgabe von Lebensmitteln, Dokumentation, Gesetzliche Grundlagen.Die Schulung entspricht den Vorgaben des §4 Lebensmittel-Hygiene Verordnung und der DIN 10514.Sie ersetzt NICHT die Belehrung durch das Gesundheitsamt nach §43 IfSG.

Leitung: BORIS MEKLER

Termin: Donnerstag, 10.10.2019, 19.00 bis 21.15  Uhr

Ort: Freiwilligenagentur im BiP,  Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-27051

Gebühr:3,00 €

Vereinsveranstaltungen nachhaltig planen

In jedem Verein bereichern Feste und Feiern das Vereinsleben. Sie machen das Engagement der Ehrenamtlichen sichtbar und sollen die Öffentlichkeit für die Arbeit des Vereins begeistern. Umso besser, wenn im Rahmen solcher Veranstaltungen möglichst wenige Ressourcen unnötig verbraucht und sie stattdessen klimafreundlich geplant werden! Wie das geht und worauf Sie dabei achten müssen, erfahren Sie in diesem Workshop. Die Veranstaltung wird von Keller & Gruber (GbR) und NAHhaft e.V (Kassel) in Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien des Landkreises Marburg-Biedenkopf durchgeführt.

Leitung: DOREEN HAVENSTEIN

Termin: Mittwoch, 27.11.2019, 18-21 Uhr

Ort: VHS Marburg-Biedenkopf, Hermann-Jacobsohn-Weg 1, 35039 Marburg

Anmeldung: VHS MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141, Bitte Kursnummer AG11670ZB angeben.

Vereinsgründung –Vereinssatzung –Gemeinnützigkeit

Mit und in einem gemeinnützigen Verein tätig zu sein, kann viele Vorteile haben, um eigene Interessen zu verwirklichen. Es gibt dabei allerdings einige Dinge, die es zu beachten gilt, damit das Ganze zum Erfolg führt .Die Veranstaltung möchte bei folgenden Fragestellungen Hilfe anbieten:-Vereinsgründung und Vereinsrecht -Vereinssatzung, Vorstand, Geschäftsführung, Mitgliederversammlung-Datenschutz, Gemeinnützigkeit und finanzielle Möglichkeiten und Grenzen

Leitung: DR.UDO ENGBRING-ROMAN

3 Termine: Donnerstag, 07.11.2019 – 21.11.2019, jeweils von 18.15 –20.30 Uhr

Ort: VHS-Marburg, Deutschhaustraße 38, Raum404

Anmeldung: VHS-Marburg, vhs@marburg-stadt.de / 06421-201-1246, Bitte Kurs-Nr. 10042 angeben.

Gebühr: 9,00 €

Fundraising

Fundraising ist (gezielte) Beziehungsgestaltung! In diesem Grundlagenworkshop soll steht das Erforschen von Netzwerken der eigenen Organisation zur Verfügung, die genutzt werden können, um gezielt Fundraising betreiben zu können. Es sollen Denkanstöße gegeben werden, wie Beziehungen aufgebaut, genutzt und gepflegt werden können. Dabei werden Instrumente vorgestellt und Ideen gesammelt, wie konkrete Methoden aussehen und evtl. umgesetzt werden können. Abschließend soll auch eine kleine Wirtschaftlichkeitsbetrachtungund die Vorstellung verschiedener Online-Ressourcen, die das Fundraising erleichtern können, erfolgen.

Leitung: KAI ABRAHAM

Termin: Donnerstag, 07.11.2019, 19.00 –22.00 Uhr

Ort: Ev. Familien-Bildungsstätte, Barfüßertor 34, Seminarraum

Anmeldung: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0

Gebühr: 4,00 €

Bye Bye Automatikmodus –Grundlagen der digitalen Fotografie für ehrenamtlich Tätige

Belichtungssteuerung, Tiefenschärfe oder Weißabgleich -lernen Sie Ihre Kamera besser kennen und nutzen. Während einer Foto-Tour durch Marburg begeben wir uns auf die Suche nach spannenden Motiven, an denen wir die vielen Möglichkeiten der Kamera ausprobieren und verschiedene Techniken zur Bildgestaltung anwenden. Zentraler Bestandteil ist der praktische Umgang mit der Kamera – machen SIE das Bild, nicht die Automatik der Kamera. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten die Knöpfe auf Ihrer Kamera bieten und erfreuen Sie sich an schöneren Bildern. Fragen zu speziellen Themen können auch besprochen und in die Praxis umgesetzt werden. Kreatives Mitmachen ist hier ein Muss! Voraussetzungen: Freude an der Fotografie und eine eigene Kamera. Ob Spiegelreflex-oder Kompaktkamera, Hauptsache der Akku ist voll und die Speicherkarte leer. Ggf. weitere Objektive und Zubehör … und dem Wetter angepasste Kleidung! www.janbosch.de

Leitung: JAN BOSCH

Termin: Samstag, 07.12.2019, 9.30 –17.00 Uhr

Ort: VHS-Marburg, Deutschhaustraße 38, Raum 402

Anmeldung: VHS-Marburg, vhs@marburg-stadt.de / 06421-201-1246. Bitte Kurs-Nr. 21110 angeben.

Gebühr: 9,00 €

 

  • Weitere Fortbildungen:

Demenz –auch bei uns im Verein ein Thema?

Vereine bieten oft eine Zughörigkeit für Menschen von der Jugend bis ins hohe Alter. Was können Vereine tun, wenn sich bei einem Mitglied demenzielle Veränderungen zeigen (Gedächtnis, Orientierung, Verhalten)? Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie grundlegende Informationen zum Thema Demenz und Anregungen zum angemessenen und wertschätzenden Umgang. Menschen mit Demenz brauchen die Zugehörigkeit und Teilhabe, gerade auch im Verein! Die Veranstaltung wird im Rahmen der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz der Stadt Marburg organisiert, deren Ziel eine demenzfreundliche Kommune ist.

Leitung: ELISABETH BENDER, Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V.

Termin: Dienstag, 10.09.2019, 18.00 –20.00 Uhr

Ort: Beratungszentrum (BiP), Am Grün 16, 35037 Marburg

Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

Jugend im Focus

Was bewegt Jugend aktuell? Was sind Themen, die Jugendliche interessieren und beschäftigen? Wie nehmen Jugendliche sich und ihr Umfeld wahr? Welche Bedeutung haben Schule, Mobilität, Umwelt, Freizeit und Kommunikation? Wie lassen sich Phänomene wie die Bewegung „Fridays for Future“ erklären und aufgreifen? Welche Auswirkungen ergeben sich für die Arbeit mit Jugendlichen? Aus verschiedenen Perspektiven stellt der Vortrag die Jugendlichen in den Fokus und lädt zur Diskussion ein.

Leitung: FRIEDERIKE KÖNITZ, Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Marburg

Termin: Samstag, 28.11.2019, 19.00-21.00 Uhr

Ort: Haus der Jugend, Frankfurter Straße 21, 35037 Marburg

Anmeldung: jugendbildungswerk@marburg-stadt.de/ 06421-2011496

Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Hospizarbeit

Die moderne Hospizbewegung hat wesentlich dazu beigetragen, das gesellschaftliche Tabu um Sterben, Tod und Trauer ansatzweise aufzubrechen. Ehrenamtlich tätige Menschen sind ein wichtiger Pfeiler der Hospizarbeit und sie tragen die Hospizidee weiter, sind Multiplikatoren. Die ehrenamtliche Tätigkeit erfordert eine intensive Vorbereitung. Ab Herbst 2019 bietet der Ambulante Hospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. einen Vorbereitungskurs zur Mitarbeit im Ambulanten Hospizdienst an. Der Kurs umfasst ca. 80 Stunden und soll neben der Befähigung zur Mitarbeit auch Orientierungshilfen geben und anregen, sich persönlich mit den Themen Lebendigkeit, Sterblichkeit und Trauer auseinanderzusetzen. Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat, das sie zur generellen Mitarbeit im Hospizdienst berechtigt. Bei Interesse erhalten Sie nähere Informationen beim Ambulanten Hospizdienst der Johanniter unter 06421-965626 oder hospiz.marburg@johanniter.de

Rat und Hilfe bei Sehverlust im Alter

Fortbildung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Freiwillige von Senioreninitiativen zum Thema Sehen im Alter. Durch eine Zuwendung der Erwin-Brocke-Stiftung hat die Blindenstudienanstalt Marburg (blista) als Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung die Möglichkeit, einen Beitrag zum aktiven Miteinander in der Kommune zu leisten. Freiwillige und Hauptamtliche können sich in praxisnahen, kostenlosen Weiterbildungsangeboten grundlegendes Wissen und Kompetenzen im Umgang mit betroffenen Menschen aneignen. Als Einstieg in die Thematik wird ein Grundlagenmodul angeboten, das Informationen über Ursachen und Auswirkungen von Seheinschränkungen im Alter theoretisch und praktisch vertieft. Drei weitere Module, die nach eigener Entscheidung gewählt werden können, beschäftigen sich mit den Themen: – Kommunikation und sehende Begleitung von Senior*innen mit Sehverlust – Hilfsmittel für den Alltag und sehfreundliche Gestaltung – Spezifische Hilfsmittel und aktivierende Mobilität Die einzelnen Module dauern drei Stunden und können unabhängig voneinander gebucht werden. Nähere Informationen erhalten sie bei Herrn Wilhelm, Telefon: 06421/606-505 oder per E-Mail: seniorenberatung@blista.de

 

Wir bieten Ihnen auch:

Maßgeschneiderte Schulungsangebote für Ihre Initiative / Ihren Verein

Wir bemühen uns immer wieder, die Themen aufzugreifen, die Ihnen Unterstützung und Hilfe für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bieten und freuen uns über Anregungen und Ideen von Ihnen. Es ist auch möglich, speziell auf Ihre Initiative bzw. ihren Verein zugeschnittene Qualifizierungsangebote zu erarbeiten. Bei einer voraussichtlichen Teilnehmerzahl von mindestens sieben Personen bieten wir Ihnen vor Ort eine spezielle Schulung zu für Sie relevanten Themen an. Wir beraten Sie hierzu gerne!