Fortbildung für Freiwillige

 

Das aktuelle Programmheft!

 

 

Mit dem Fortbildungsprogramm für Freiwillige, das wir seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern zusammenstellen, möchten wir Ihr Engagement unterstützen und fördern.

 

Fortbildung für Freiwillige_Programmheft 2020 /02     (1.013 KB)

 

 

 

 

 

Unser Programm ist wieder in Kooperation mit folgenden Bildungsträgern, Anlaufstellen und Einrichtungen entstanden. Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit:

  • Familienbildungsstätte Marburg
  • vhs Marburg und vhs Marburg-Biedenkopf
  • Jugendbildungswerk Marburg
  • FD Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung, LK Marburg-Biedenkopf
  • Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen, WIR-Koordinatorinnen
  • Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf
  • Internationaler Bund Marburg
  • Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und des Ehrenamt

 

 

Für Ihre Anmeldung finden Sie hier die Adressen der Kursanbieter:

 Adressen der Bildungsträger / Veranstalter 

 

Unser aktuelles Kursangebot für das 2. Halbjahr 2020, Anmeldung ab sofort:

 

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN:

  • Infoveranstaltung zu Engagement-Möglichkeiten im Ruhestand

Im Rahmen der Veranstaltung stellen wir Ihnen einen bunten Strauß an Engagement-Möglichkeiten vor. Vielleicht haben Sie auch eigene Ideen für ein Engagement? Gerne beantworten wir Ihre Fragen dazu.

Leitung:         Katja Kirsch, Dr. Elisabeth Scholz
Termin:          Dienstag, 20.10.2020,  18.00 – 19.30 Uhr
Ort:                Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg
Anmeldung:  info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-27051

 

  • Möglichkeiten des Mitmachens!
Sie möchten sich gerne freiwillig engagieren, wissen aber nicht, welche Möglichkeiten es in und um Marburg gibt? Bei dieser Informationsveranstaltung stellen wir Ihnen vielfältige Engagementmöglichkeiten in der Stadt und im Landkreis vor. Da ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

Leitung:         Katja Kirsch, Jannika Marré
Termin:          Dienstag, 17.11.2020, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort:                Online-Veranstaltung
Anmeldung:  info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

                                        
                                                

KOMMUNIKATION UND SELBSTFÜRSORGE:

  • Gesprächsrunde für Freiwillige/Ehrenamtliche

Die FAM e.V. bietet Gesprächsrunden für Freiwillige an, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Diese Treffen dienen dem Austausch von Erfahrungen sowie dem Kennenlernen von Einrichtungen/Organisationen sowie Initiativen in Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten.

Leitung:        Doris Heineck, FAM
Termin:
         Freitag, 04.12.2020, 15 Uhr
Ort:                Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, 35037 Marburg
Anmeldung: 
info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

  • Fortbildung für (angehende) Vorlese-Patinnen und –Paten

“Vorlesen” ist noch viel mehr als das gute Sprechen eines Textes und dies soll anhand ausgewählter Bilderbücher für Kindergartenkinder anschaulich werden. Viele Fragen ergeben sich dabei: Wie mache ich die Geschichte interessant? Wie gestalte ich ein „dialogisches“ Lesen, bei dem ich im Austausch mit den Kindern bin? Welche Freiheiten und Möglichkeiten habe ich dabei und wie arbeite ich wirksam im dialogischen Prozess? Das Seminar richtet sich an Freiwillige, die als Vorlesepatinnen und -paten in Kindertageseinrichtungen aktiv werden wollen oder es bereits sind.
Bitte ein Lieblings-Bilderbuch mitbringen.

Leitung:         Karin Kirchhain
Termin:          Freitag, 02.10.2020, 16.00 – 19.00 Uhr
Ort:                Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, Marburg
Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516
Gebühr:         4,00 €

 

  • Ehrenamtliche Seniorenbegleitung

Dieser Kurs bereitet Interessierte – mit oder ohne Erfahrung in der Betreuung von älteren Menschen – auf freiwilliges Engagement im Seniorenbereich vor. Gesucht werden Menschen, die in ihrer Freizeit ältere, eventuell hilfsbedürftige Menschen begleiten, betreuen und unterstützen möchten: Besuchsdienste, Begleitung bei Arztbesuchen, Einkaufsunterstützung oder gemeinsames Kaffeetrinken, Plaudern, Zeitgestaltung. Diese „Hilfe zur Alltagsbewältigung“ kann zur Lebensfreude und Teilhabe älterer Menschen beitragen. FAM e.V. in Kooperation mit Gemeindeschwester 2.0, städtischer Altenplanung und weiteren Kooperationspartnern.

Zeitraum:                  09.09.2020 – 02.10.2020 (Der Kurs umfasst 5 Kursabende)
Weitere Informationen erhalten Sie bei der Freiwilligenagentur unter 06421/270516.
Gebühr:                     10 €

 

  • Worte öffnen Fenster oder bauen Mauern  Einführungstag

In diesem Seminar vermitteln wir die Grundzüge der gewaltfreien, wertschätzenden Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Diese entwickelte er, um Menschen zu unterstützen, sich sowohl friedvoll als auch kraftvoll für ihre Interessen einzusetzen. Wir erklären, was unter den “Vier Schritten” zu verstehen ist und üben die Verständigung mit Hilfe der von Rosenberg entwickelten Methode. Wenn uns bewusst wird, wie wir miteinander reden und welche Chancen in einer zugewandten, einfühlsamen Kommunikation stecken, dann können wir uns für diese “lebensdienliche” Sprache entscheiden.

Leitung:         Claudia Liebst und Wolfgang Sutter
Termin:          Samstag, 22.08.2020,  10.00 – 17.00 Uhr
Ort:                Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Seminarraum
Anmeldung:  Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0      Bitte Kursnummer D12-013 angeben.
Gebühr:         12,00 €

 

  • Wertschätzende Kommunikation lernen und üben

Entfalten Sie Ihr Potenzial, mit sich selbst achtsam umzugehen und mit anderen Menschen wertschätzend in Verbindung zu treten. Wir schärfen das Bewusstsein für unsere gewohnte Art zu kommunizieren. Durch die Vermittlung und Vertiefung der von Marshall B. Rosenberg entwickelten Methode der “Vier Schritte” lernen wir neue Strategien für einen authentischen Kontakt mit uns selbst und mit anderen. Anhand der 13 Kapitel des Buches von Rosenberg “Gewaltfreie Kommunikation – eine Sprache des Lebens” erarbeiten wir mit zahlreichen praktischen Übungen verschiedene Aspekte dieser Methode, was unser Leben nachhaltig bereichern kann.

Leitung:         Claudia Liebst und Wolfgang Sutter
13 Termine:  Dienstags, 08.09.2020 – 15.12.2020, 18.00 – 20.00 Uhr (nicht in den Herbstferien)
Ort:                 Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Oase
Anmeldung:  Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0                  Bitte Kursnummer D12-016 angeben.
Gebühr:         31,00 €

 

  • Übungsgruppe: Gewaltfreie Kommunikation für Fortgeschrittene

Es zeigt sich, dass das regelmäßige Üben in einer festen Gruppe inspirierend ist und die eigene Entwicklung zu einer wertschätzenden Haltung unterstützt. Wir bieten spielerische und vertiefende Übungen an, um die “Vier Schritte” zu wiederholen und anzuwenden. In einem geschützten Rahmen lassen wir Raum für persönliche Themen und Beispiele aus dem Alltag der Teilnehmer*innen.

Leitung:         Claudia Liebst und Wolfgang Sutter
Jeweils 7 Termine: Mittwoch, 19.08.2020 – 30.09.2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr (D12-018)
Mittwoch, 21.10.2020 – 09.12.2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr (D12-019)
Ort:                Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Oase
Anmeldung:  Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0                  Bitte Kursnummer D12-018 bzw. D12-019 angeben.
Gebühr:         19,00 €

 

  • Einstieg in das kreative Schreiben

Am Beginn jeder Reise steht immer der erste Schritt! Der Kurs soll Techniken und Methoden vermitteln, ins kreative Schreiben zu kommen. Wie schreibt man einen Text zu einem Thema, ein Gedicht, eine Erzählung? Wie kann ich einen Festbeitrag oder eine kleine Rede verfassen?

Leitung:         Hermine Geißler
Termin:          Sonntag, 25.10.2020, 11.00 – 17.00 Uhr
Ort:               
Barfüßertor 34, 1. Stock, Kreativraum
Anmeldung:  Ev. Familien-Bildungsstätte MR, fbs@fbs-marburg.de / 06421-17508-0                  Bitte Kursnummer D11-311 angeben.
Gebühr:         6,00 €

 

  • Was soll ich da denn sagen?! Argumentieren, Überhören, Weggehen?
    Umgang mit Parolen und diskriminierenden Äußerungen. Basiskurs

Kennen Sie das auch? Da macht der Nachbar einen Spruch gegen Geflüchtete, sie seien alle sexistisch? Bei der Familienfeier sagt die Cousine was gegen “die vielen Ausländer in Deutschland” und der Vater wünscht sich wieder Ordnung im Land? Die Kollegen sprechen von „richtigen Familien“ und nicht so “Gender-Gedöns”? Solche Situationen kennen viele. Die einen fragen sich, ob es sich lohnt etwas zu erwidern. Andere sorgen sich um die Konsequenzen, wenn man sich traut, etwas zu entgegnen bzw. nichts entgegnet. Wiederum andere machen sich Gedanken darüber, ob sie die richtigen Worte finden oder informiert genug sind, um adäquat zu reagieren.

Neben Argumentationsmöglichkeiten werden im Workshop aktuelle Entwicklungen in Deutschland behandelt – populistische Tendenzen, “Bilder in den Köpfen” und die Rolle der Medien. Ein Schwerpunkt liegt auf den Themen Rassismus und Sexismus in ihrem Zusammenspiel. Es ist auch Raum für eigene Beispiele und Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Arbeit.

Leitung:         Eva Georg/Pia Thattamannil; beratungsNetzwerk hessen – für Demokratie und gegen Rechtsextremismus
Termin:          Samstag, 12.09.2020, 9.30 – 17.00 Uhr (max. 14 Teilnehmende)
Ort:                Freiwilligenagentur im BiP, Am Grün 16, Marburg
Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

  • Gegen die Sprachlosigkeit!
    Handlungsfähigkeit wiedergewinnen im Umgang mit Parolen und Diskriminierung. Aufbaukurs

Sie haben zwar eine klare Haltung, aber es verschlägt Ihnen dennoch die Sprache bei bestimmten Aussagen? Gegen die Sprachlosigkeit hilft das Üben mit Anderen. Der Kurs schließt inhaltlich an das Seminar “Was soll ich da denn sagen?!” an. Die Teilnahme an dem Basiskurs ist Voraussetzung. Der Workshop widmet sich der Frage nach Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung und Rechtspopulismus. Wir nutzen aktuelle Beispiele aus den Medien und dem Alltag und beschäftigen uns mit den häufig zu hörenden Forderungen nach “Neutralität” und “Meinungsfreiheit”.

Ziel dieses Aufbau-Workshops ist die Entwicklung und Stärkung einer eigenen Haltung zu diesen Themen. Hierfür liegt der Schwerpunkt auf dem praktischen Üben von Handlungsmöglichkeiten. Um bei der Suche nach (individuellen) Argumentationsstrategien nicht selbst diskriminierend zu agieren, wird ein weiterer Schwerpunkt auf der Analyse von sexistischen und rassistischen Argumentationsmustern liegen.

Leitung:         Eva Georg/Pia Thattamannil; beratungsNetzwerk hessen – für Demokratie und gegen Rechtsextremismus
Termin:          Samstag, 31.10.2020, 9.30 – 17.00 Uhr (max. 14 Teilnehmende)
Ort:                Wird noch bekanntgegeben!
Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

FREIWILLIGE IN DER FLÜCHTLINGSBEGLEITUNG:

  • Grundlagen Asyl- und Aufenthaltsrecht – nach dem Asylverfahren

Nach dem Abschluss des Asylverfahrens entstehen neue Fragen: Wann und unter welchen Bedingungen kann eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis beantragt werden? Was tun, wenn der Asylantrag abgelehnt wurde? Was bedeutet es, mit einer Duldung leben zu müssen? Diese und andere Fragen sollen erörtert werden. Nach dem Vortrag soll noch genug Raum und Zeit für konkrete Nachfragen (Einzelfallfragen) sein. FAM e.V. in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Marburg-Biedenkopf, der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen und den WIR-KoordinatorInnen der Stadt Marburg und des Landkreises.

Leitung:         Julia Störmer
Termin:          Mittwoch, 25.11.2020, 18.30 – 20.00 Uhr
Ort:                Wird noch bekanntgegeben!
Anmeldung:  info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

HANDWERKSZEUG FÜR DIE ARBEIT IN VEREINEN UND INITIATIVEN:

  • Vereine verwalten mit GLS-Vereinsmeister: Einführungskurs

Mit dieser Software wird fast jede Aufgabe in der Vereinsverwaltung kinderleicht. Automatische Beitragsabrechnung, Korrespondenz (bspw. Serienbriefe und Serienmails), Statistiken, Listendesigner, Office-Integration, Spendenverwaltung, Finanzbuchhaltung und Terminkalender verbunden mit einer intuitiven Oberfläche und einer leistungsstarken SQL-Datenbank. Mit der Cloud-Anbindung können die Funktionsträger des Vereins den Datenbestand untereinander synchron halten. Dieser Einführungskurs richtet sich an alle, die grundlegende Kenntnisse über die Funktionen und Möglichkeiten der Software erwerben bzw. vertiefen wollen.
Ein Lehrbuch kann im Rahmen des Kurses zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Leitung:         Werner Hoffmann
Termin:          Samstag, 24.10.2020, 09.00 – 15.30 Uhr
Ort:                 Marburg-Cappel, Kreisverwaltung, EDV-Schulungsraum, ggf. online.
Anmeldung:  vhs MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141 Bitte Kursnummer Al116782ZB angeben.
Gebühr:         8,00 €

 

  • Vereine verwalten mit GLS-Vereinsmeister: Aufbaukurs

In diesem Tagesseminar werden die Themenbereiche Finanzbuchhaltung, Listendesigner und Datenaustausch fundiert behandelt.

Schwerpunkte: Finanzbuchhaltung-Konten einrichten und Kontenplan, Buchungsperioden und Saldenvorträge, Dialogbuchung unter Einsatz von Online Banking, Auswertungen, Listendesigner, eigene Listen und Anpassung vorhandener, Konfiguration Nutzer, Rechte und Rollen für den Zugriff auf die Datenbank, Datenaustausch mit anderen Personen im Verein, Cloud-Anbindung mit Microsoft Azure, E-Mail Kommunikation mit Mitgliedern.
Teilnahmevoraussetzung: Besuch des Einführungskurses für den GLS-Vereinsmeister oder vergleichbare solide Kenntnisse. Ein Lehrbuch kann im Rahmen des Kurses zum Selbstkostenpreis erworben werden.

Leitung:         Werner Hoffmann
Termin:          Samstag, 31.10.2020, 09.00 – 15.30 Uhr
Ort:
                 Marburg-Cappel, Kreisverwaltung, EDV-Schulungsraum,  Ggf. Online-Durchführung!
Anmeldung:  vhs MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141  Bitte Kursnummer Al116783ZB angeben.
Gebühr:         8,00 €

 

  • Feste sicher feiern! Lebensmittelhygiene bei Straßen- & Vereinsfesten

In vielen Vereinen sind gemeinsame Feste unabdingbarer Bestandteil des Vereinsjahres und ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken gehört in jedem Fall dazu. Um allen Gästen den Genuss gefahrlos zu sichern, müssen grundlegende Verfahrensregeln beachtet werden, da bereits kleine Nachlässigkeiten im Umgang mit Lebensmitteln große Folgen für viele haben können. Die Schulung richtet sich an ehrenamtlich tätige Vereinsvorstände und Mitglieder, die an der Planung und Durchführung von Feiern beteiligt sind. Themen werden sein: Gesundheitliche Anforderungen, Personalhygiene, organisatorische Anforderungen, Auswahl, Herstellung und Abgabe von Lebensmitteln, Dokumentation, gesetzliche Grundlagen.
Die Schulung entspricht den Vorgaben des §4 Lebensmittel-Hygiene Verordnung und der DIN 10514. Sie ersetzt NICHT die Belehrung durch das Gesundheitsamt nach §43 IfSG.

Leitung:         Boris Mekler
Termin:          Donnerstag, 22.10.2020, 19.00 bis 21.15 Uhr
Ort:                vhs Marburg-Biedenkopf, Hermann-Jacobsohn-Weg 1, 35039 Marburg                        Ggf. Online-Durchführung!
Anmeldung:  vhs MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141    Bitte Kursnummer Al11690ZB angeben.
Gebühr:         3,00 €

 

  • Selbstorganisierte Interessen: Von der Initiative bis zum gemeinnützigen Verein

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Interessen mit anderen zu artikulieren und bekanntzumachen oder auch gemeinsame Projekte durchzuführen. Einige dieser Möglichkeiten werden vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der Vereinsgründung, denn mit und in einem eingetragenen Verein tätig zu sein, kann viele Vorteile haben, um eigene Interessen zu verwirklichen. Ergänzend gibt es die Möglichkeiten der Gründung eines gemeinnützigen Vereins, was ratsam ist, wenn Geld eine Rolle spielt.

Die Veranstaltung möchte bei folgenden Fragestellungen Hilfe anbieten:

  • Organisierung von Interessen
  • Vereinsgründung und Vereinsrecht
  • Vereinssatzung, Vorstand, Geschäftsführung, Mitgliederversammlung
  • Datenschutz
  • Gemeinnützigkeit
  • Finanzielle Möglichkeiten und Grenzen

Leitung:         Dr. Udo Engbring-Romang
3 Termine:    Donnerstag, 22.10., 29.10. und 05.11.2020, jeweils 18.15 – 20.30 Uhr
Ort:                vhs Marburg, Deutschhaustraße 38, Marburg, Raum 301
Anmeldung:  vhs Marburg, vhs@marburg-stadt.de / 06421-201-1246   Bitte Kurs-Nr. 10042 angeben. Mit Nachweis einer freiwilligen Tätigkeit.
Gebühr:         9,00 €

 

  • Haftung des Vereinsvorstandes

Die (mögliche) Haftung des Vereinsvorstands ist eines der zentralen Themen in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit. In diesem Seminar sollen zunächst Haftungsszenarien erklärt und dann die Möglichkeiten für eine Haftungsvermeidung und -beschränkung aufgezeigt werden. Der Kursleiter ist Rechtsanwalt und Experte für Vereinsrecht.

Leitung:         Carsten Dalkowski
Termin:          Dienstag, 20.10.2020, 18.30 – 20.30 Uhr
Ort:                            Online
Anmeldung:  vhs MR-BID, MuellerM@marburg-biedenkopf.de / 06461-793141                        Bitte Kursnummer Al11684ZB angeben.
Gebühr:         2,00 €

 

  • Keine Angst vor der Kassenprüfung!           

In Vereinen ist es oft schwierig Menschen zu finden, die sich mit Geldfragen beschäftigen möchten. Die Schatzmeisterin, der Kassierer, die Rechner –  wie immer sie auch genannt werden – haben in den Vereinen eine wichtige Aufgabe, die unter Beachtung einiger Grundregeln gut zu bewältigen ist, um einen Verein vor Schwierigkeiten zu bewahren oder die steuerliche Gemeinnützigkeit zu erhalten.
Neben diesen Personen haben auch die Kassenprüfer*innen eine wichtige Funktion. Sie treten vor den Jahresmitgliederversammlungen in Aktion, kontrollieren die Geschäftsführung und empfehlen die Entlastung, wenn alles in Ordnung ist.
Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die verantwortungsvolle Tätigkeit, was notwendig ist, was die Arbeit erleichtert und versucht, Vorbehalte zu nehmen.

Leitung:         Dr. Udo Engbring-Romang
Termin:          Donnerstag, 03.12.2020, 18.15 – 20.30 Uhr
Ort:                vhs Marburg, Deutschhaustraße 38, 35037 Marburg, Raum 301
Anmeldung:  vhs Marburg, vhs@marburg-stadt.de / 06421-201-1246                                           Bitte Kurs-Nr. 10043 angeben.
Gebühr:         3,00 €

 

  • Online-Seminar: Wie führt man digitale Seminare durch?

In diesem zweistündigen Online Seminar erlernen Sie, wie Sie Ihre Weiterbildungs- oder Informationsveranstaltungen online stattfinden lassen können. Von der Konzeption bis zur Durchführung erhalten Sie die wichtigsten Methoden und Hinweise für Online-Veranstaltungen wie Online-Workshops und Online-Seminare.
Die Referentin Katrin Gildner unterrichtet seit 2015 online in verschiedenen Formaten vom zweistündigen Crashkurs bis zum Universitätsseminar.

Leitung:         Katrin Gildner
Termin:          Montag, 14.09.2020, 18.00 – 20.00 Uhr
Ort:                Online-Seminar. Den Teilnahmelink erhalten Sie nach der Anmeldung.
Anmeldung:  Freiwilligenzentrum Gießen, freiwilligenzentrum@giessen.de oder Tel.  0641/306-2258
Gebühr:         10,00 €

 

  • (Digitale) Kommunikation im Vorstand stärken

Die Arbeit und Zusammenarbeit von ehrenamtlichen Vorständen trägt maßgeblich zum Bestehen und Fortbestehen eines Vereins bei. In diesem Online-Seminar soll die (digitale) Kommunikation im Vorstands-Team im Vordergrund stehen. Wir wollen gemeinsam Gelingfaktoren anschauen und diskutieren. Die Referentin Heike Rundnagel promoviert an der Philipps-Universität Marburg und war, neben anderen freiwilligen Tätigkeiten, beim bundesweiten Verband von Weitblick e.V. im Vorstand tätig.

Leitung:         Heike Rundnagel
Termin:          Montag, 09.11.2020, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort:                Online-Seminar. Den Teilnahmelink erhalten Sie nach der Anmeldung.
Anmeldung:  info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

  • Freiwillige digital begleiten

Wie lässt sich ein guter, durch Nähe geprägter Kontakt zu den Freiwilligen der eigenen Organisation herstellen? Diese Frage stellt sich in verschärfter Ausprägung in einer Zeit, die durch physische Distanzhaltung geprägt ist. In diesem Online-Seminar werden wir uns gemeinsam mit Motiven und Motivationen von Freiwilligen und deren (digitaler) Begleitung auseinandersetzen. Die Referentin Heike Rundnagel verbindet dabei Forschungsergebnisse mit ihrer Erfahrung in der Vereinsarbeit.

Leitung:         Heike Rundnagel
Termin:          Dienstag, 08.12.2020, 18.00 – 19.30 Uhr
Ort:                Online-Seminar. Den Teilnahmelink erhalten Sie nach der Anmeldung.
Anmeldung:  info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

WEITERE FORTBILDUNGEN:

  • Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Hospizarbeit

Die moderne Hospizbewegung hat wesentlich dazu beigetragen, das gesellschaftliche Tabu um Sterben, Tod und Trauer ansatzweise aufzubrechen. Ehrenamtlich tätige Menschen sind ein wichtiger Pfeiler der Hospizarbeit und sie tragen die Hospizidee weiter, sind Multiplikatoren. Die ehrenamtliche Tätigkeit erfordert eine intensive Vorbereitung. 2020 bietet der Ambulante Hospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. einen Vorbereitungskurs zur Mitarbeit im Ambulanten Hospizdienst an. Der Kurs umfasst ca. 80 Stunden und soll neben der Befähigung zur Mitarbeit auch Orientierungshilfen geben und anregen, sich persönlich mit den Themen Lebendigkeit, Sterblichkeit und Trauer auseinanderzusetzen. Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmenden ein Zertifikat, das sie zur generellen Mitarbeit im Hospizdienst berechtigt.

Bei Interesse erhalten Sie nähere Informationen beim Ambulanten Hospizdienst der Johanniter unter 06421-965626 oder hospiz.marburg@johanniter.de.

 

  • Fortbildungen im Bereich Sport

Sie suchen Fortbildungen im Bereich Sport? Der Sportkreis Marburg-Biedenkopf bietet ein umfängliches Fortbildungsprogramm an! U.a. wird eine Ausbildung zum/zur Sportabzeichenprüfer*in angeboten. Für mehr Informationen und weitere Fortbildungen wenden Sie sich gerne an Peter Jacobi.

Ansprechpartner:    Peter Jacobi
Adresse:                    Geschäftsstelle Marburg, Leopold-Lucas-Straße 46b
Kontakt:                    06421-407164, info@sk-mrbid.de

www.sportkreis-marburg-biedenkopf.de

 

  • Rat und Hilfe bei Sehverlust im Alter


Fortbildung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Freiwillige von Senioreninitiativen zum Thema Sehen im Alter.
Durch eine Zuwendung der Erwin-Brocke-Stiftung hat die Blindenstudienanstalt Marburg (blista) als Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung die Möglichkeit, einen Beitrag zum aktiven Miteinander in der Kommune zu leisten. Freiwillige und Hauptamtliche können sich in praxisnahen, kostenlosen Weiterbildungsangeboten grundlegendes Wissen und Kompetenzen im Umgang mit betroffenen Menschen aneignen. Als Einstieg in die Thematik wird ein Grundlagenmodul angeboten, das Informationen über Ursachen und Auswirkungen von Seheinschränkungen im Alter theoretisch und praktisch vertieft. Drei weitere Module, die nach eigener Entscheidung gewählt werden können, beschäftigen sich mit den Themen:

  • Kommunikation und sehende Begleitung von Senior*innen mit Sehverlust
  • Hilfsmittel für den Alltag und sehfreundliche Gestaltung
  • Spezifische Hilfsmittel und aktivierende Mobilität

Die einzelnen Module dauern drei Stunden und können unabhängig voneinander gebucht werden.
Nähere Informationen erhalten sie bei Herrn Wilhelm, Telefon: 06421/606-505 oder per E-Mail: seniorenberatung@blista.de

 

Wir bieten Ihnen auch:

  •  Maßgeschneiderte Schulungsangebote für Ihre Initiative / Ihren Verein:

Wir bemühen uns immer wieder, die Themen aufzugreifen, die Ihnen Unterstützung und Hilfe für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bieten und freuen uns über Anregungen und Ideen von Ihnen.

Es ist auch möglich, speziell auf Ihre Initiative bzw. ihren Verein zugeschnittene Qualifizierungs-angebote zu erarbeiten.

Bei einer voraussichtlichen Teilnehmerzahl von mindestens sieben Personen bieten wir Ihnen vor Ort eine spezielle Schulung zu für Sie relevanten Themen an. Diese Fortbildungen werden finanziell unterstützt durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

Wir beraten Sie hierzu gerne!