Fortbildung für Freiwillige

Mit dem Fortbildungsprogramm für Freiwillige, das wir seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern zusammenstellen, möchten wir Ihr Engagement unterstützen und fördern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • „Letze Hilfe Kurs“ für freiwillig Engagierte       Dieser Kurs wurde auf den 4.12.21 verschoben und findet online statt!!!
  • Die Fortbildung am 09.12. zum Thema „In der Gruppe gemeinsam digital Ideen entwickeln“ muss leider ausfallen!

 

 

Fortbildung für Freiwillige_Programmheft  2021/02 (936 KB)

 

Unser Programm ist wieder in Kooperation mit folgenden Bildungsträgern, Anlaufstellen und Einrichtungen entstanden. Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit:

  • Ev.Familienbildungsstätte Marburg
  • vhs Marburg und vhs Marburg-Biedenkopf
  • Jugendbildungswerk Marburg
  • FD Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung, LK Marburg-Biedenkopf
  • FD Bürgerbeteiligung der Stadt Marburg
  • Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen, WIR-Koordinatorinnen
  • Diakonisches Werk Marburg-Biedenkopf
  • Internationaler Bund Marburg

 

Für Ihre Anmeldung finden Sie hier die Adressen der Kursanbieter:

 Adressen der Bildungsträger / Veranstalter 

 

 

Unser aktuelles Kursangebot für das 2. Halbjahr 2021 nach Themen geordnet, Anmeldung ab sofort:

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN:  wieder im nächsten Halbjahr

KOMMUNIKATION UND SELBSTFÜRSORGE:

„Letze Hilfe Kurs“ für freiwillig Engagierte       Dieser Kurs wurde auf den 4.12.21 verschoben und findet online statt!!!
Erste-Hilfe-Kurse kennen Sie sicher – aber was ist Letzte Hilfe? Dass man nach Verkehrsunfällen Erste Hilfe leistet, ist selbstverständlich. Doch wie kann man einem Menschen helfen, der sich auf seinem letzten Weg befindet und im Sterben liegt? Sterbende Menschen rufen in ihrer Umgebung oft Berührungsängste hervor, da sich viele mit der Bewältigung der Situation überfordert fühlen. Sie wissen nicht, was sie für Sterbende tun und wie sie sich ihnen zuwenden können. Dazu möchten die Letzte Hilfe Kurse Informationen und Anstöße geben.
Wir vermitteln Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Die Themen sind: Sterben ist ein Teil des Lebens, Vorsorgen und Entscheiden, Leiden lindern, Abschied nehmen.
Außerdem möchten wir Ihnen anschließend eine Austauschrunde darüber anbieten, welche Erfahrungen und welchen Umgang mit dem Thema Sie in Ihrem Verein erleben.
Sollten sie zu diesem Kurs noch Fragen haben, stehen Ihnen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Leitung: JULIA KUNZ UND FELICITAS ZIMMERMANN
Termin: Samstag, 20.11.2021, 10.00 – 14.00 Uhr
Ort: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Afföllerstr. 75 oder Online via Zoom!
Anmeldung: hospiz.marburg@johanniter.de / 06421-965626

 

FREIWILLIGE IN DER FLÜCHTLINGSBEGLEITUNG: wieder im nächsten Halbjahr

HANDWERKSZEUG FÜR DIE ARBEIT IN VEREINEN UND INITIATIVEN:

Schulungsreihe für ehrenamtliche Betreuer*innen, Bevollmächtigte und Interessierte
In dieser Schulungsreihe werden folgende Punkte thematisiert:
• Einführung in das Betreuungsrecht
• Einführung in die Sozialgesetzgebung
• Krankheitsbilder und Behinderung: Demenzerkrankungen, psychiatrische Krankheitsbilder, geistige Behinderung
• Die Rolle der Betreuer*innen
• Rechte und Pflichten der Betreuer*innen
• Haftung/Aufwandsentschädigung
Teilnehmende, die alle Termine wahrgenommen haben, erhalten ein Zertifikat. Der Besuch einzelner Veranstaltungen ist möglich.
8 Termine: Jeweils Montag, 25.10.-13.12.2021, 18.00 – 20.00 Uhr
Ort: Online-Kurs, Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung.
Anmeldung: Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. (S.u.B.), info@sub-mr.de / 06421-16 64 650

In der Gruppe gemeinsam (digital) Ideen entwickeln     Dieser Kurs muss leider ausfallen!!
Das Ziel dieser Veranstaltung ist es gemeinsam mit den Teilnehmenden die Online-Anwendung „Conceptboard“ auszuprobieren und deren Möglichkeiten und auch Herausforderungen kennenzulernen. Ziel ist es zudem den Teilnehmenden eine Möglichkeit aufzuzeigen, wie im Verein gemeinsam alle Ideen einbezogen, besprochen und dann auch weiterbearbeitet werden können.
Leitung: HEIKE RUNDNAGEL
Termin: Donnerstag, 09.12.2021, 18.30 – 20.00 Uhr
Ort: Online-Seminar. Den Teilnahmelink erhalten Sie nach der Anmeldung.
Anmeldung: info@freiwilligenagentur-marburg.de / 06421-270516

 

WEITERE FORTBILDUNGEN:

Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Hospizarbeit
Die moderne Hospizbewegung hat wesentlich dazu beigetragen, das gesellschaftliche Tabu um Sterben, Tod und Trauer ansatzweise aufzubrechen. Ehrenamtlich tätige Menschen sind ein wichtiger Pfeiler der Hospizarbeit und sie tragen die Hospizidee weiter, sind Multiplikatoren. Die ehrenamtliche Tätigkeit erfordert eine intensive Vorbereitung. 2021 bietet der Ambulante Hospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. einen Vorbereitungskurs zur Mitarbeit im ambulanten Hospizdienst an. Der Kurs umfasst ca. 80 Stunden und soll neben der Befähigung zur Mitarbeit auch Orientierungshilfen geben und anregen, sich persönlich mit den Themen Lebendigkeit, Sterblichkeit und Trauer auseinanderzusetzen. Zum Abschluss erhalten alle Teilnehmenden ein Zertifikat, das sie zur generellen Mitarbeit im Hospizdienst berechtigt.
Bei Interesse erhalten Sie nähere Informationen beim Ambulanten Hospizdienst der Johanniter unter 06421-965626 oder hospiz.marburg@johanniter.de

 

Wir bieten Ihnen auch:

  •  Maßgeschneiderte Schulungsangebote für Ihre Initiative / Ihren Verein:

Wir bemühen uns immer wieder, die Themen aufzugreifen, die Ihnen Unterstützung und Hilfe für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bieten und freuen uns über Anregungen und Ideen von Ihnen.

Es ist auch möglich, speziell auf Ihre Initiative bzw. ihren Verein zugeschnittene Qualifizierungs-angebote zu erarbeiten.

Bei einer voraussichtlichen Teilnehmerzahl von mindestens sieben Personen bieten wir Ihnen vor Ort eine spezielle Schulung zu für Sie relevanten Themen an. Diese Fortbildungen werden finanziell unterstützt durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration.

Wir beraten Sie hierzu gerne!