Fortbildungen

veranstaltungen-tagungen-etc_dsc_1414katja-kirsch-christina-salland-dsc_6622_kindlephoto-22251631_web

 

 

 

 

 

Mit dem Fortbildungsprogramm für Freiwillige, das wir seit mehr als 10 Jahren gemeinsam mit den örtlichen Bildungsträgern zusammenstellen, möchten wir Ihr Engagement unterstützen und fördern. 

 

Das aktuelle Programmheft 2017_1   


 Bitte melden Sie sich direkt bei den entsprechenden Bildungsträgern für die Kurse an!

Adressen der Bildungsträger / Veranstalter

 

 

Im ersten Halbjahr 2017 finden folgende Fortbildungsangebote statt:

 

 

Moderation von Sitzungen

Diese Veranstaltung richtet sich an Menschen, die (ehrenamtlich), z.B. in Vereinen oder anderen Gruppen, Sitzungen und Veranstaltungen leiten. Es wird Basis-Handwerkszeug zu den Themen Gruppenleitung, Präsentationstechniken und sicherer Auftritt vermittelt.

Leitung: Sabine Rother-Holste

3 Termine: Di, 06.06., 13.06., 27.06.2017 jeweils von 14.30 -17.30 Uhr

Ort: Lutherischer Kirchhof 3, Mehrgenerationenhaus, Seminarraum

Anmeldung bei: Ev. Familien-Bildungsstätte MR, bitte KursNr. W12-006 angeben

Gebühr: 9,00 €

Einführung in die Faire Beschaffung

Das Seminar möchte Vereine und Organisationen für das Thema Faire Beschaffung sensibilisieren und dazu anregen das Einkaufsverhalten im eigenen Verein/der eigenen Organisation im Hinblick auf seine „Fairness“ zu hinterfragen. Es werden Wege aufgezeigt, wie alle Mitglieder selbst prüfen können, ob ihre Einkäufe mit Vereinsbudget bereits fair und nachhaltig sind bzw. wie sie es zukünftig werden können. Dadurch entstehen viele neue Möglichkeiten, über die eigentliche Arbeit als Freiwillige/r hinaus, einen positiven Einfluss auf lokale und globale Entwicklungen zu nehmen. Seminarinhalte: – Input: Was ist Fairer Handel? – Input: Produkte, auf die ein besonderes Augenmerk gelegt werden sollte – Input: Welche Siegel/Logos kann ich zur Orientierung nutzen? Was sagen sie aus? – Workshop: Welche Produkte betrifft das bei meinem Verein/meiner Organisation? Wie kann ich diese Einkäufe fairer machen? Wie kann ich selbst für das Thema sensibilisieren? Wünschen Sie sich persönliche Beratung für eine faire Beschaffung in Ihrem Verein? Gerne können Sie auch direkt Kontakt mit der Marburger Steuerungsgruppe Fairer Handel aufnehmen. Schreiben Sie eine Nachricht an: agendabuero(at)marburg-stadt.de

Leitung: Marburger Steuerungsgruppe Fairer Handel

2 Termine: 19.6. und 26.6.2017 jeweils von 18.30 Uhr-20.30 Uhr

Ort: BiP, Am Grün 16

Anmelden bei Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf

Web-Vortrag: Brauchen wir eine neue Afrika-Entwicklungspolitik?

Entwicklungspolitik ist mehr als Entwicklungshilfe oder gar Almosen. In der Entwicklungszusammenarbeit geht es vielmehr um Armutsbekämpfung, die Stärkung von Demokratie, Sicherheit und Menschenrechten sowie um die Bewältigung gemeinsamer Probleme wie etwa die Migration und deren Ursachen. Die vielfältigen Probleme unseres Nachbarkontinents Afrika lassen uns nicht unberührt. Zugleich sind wir verpflichtet, unsere Politiken, die Afrikas Entwicklung hemmen, zu unterbinden – sei es in der Wirtschafts-, Handels- oder Agrarpolitik und auch im Klimaschutz. Der Vortrag der Afrikaexpertin Dr. Christine Hackenesch legt dar, welche Veränderungen in der internationalen Politik in dieser Hinsicht notwendig sein werden und lotet die zukünftigen Perspektiven einer Entwicklungskooperation mit Afrika aus.

Referentin: DR. CHRISTINE HACKENESCH

Termin:  Mi, 28.06.2017, 18.45-21.00 Uhr

Ort:  Marburg, Hermann-Jacobsohn-Weg 1, vhs

Anmeldung erwünscht aber nicht erforderlich, KursNr. AB10224ZB bei vhs Marburg-Biedenkopf, gebührenfrei.

Handwerkszeug für die Vereinsarbeit: Excel für Vereine

Das Programm Excel bietet sich zur Vereinsverwaltung an, da es Bestandteil des Microsoft Office-Paketes ist und daher oftmals schon für die Vereinsverwaltung zur Verfügung steht. Damit zukünftig die Verwaltungsarbeit in Ihrem Verein kompetent und effektiv durchgeführt werden kann, erfahren Sie etwas über Verwaltung, Sortierung und Filterung von Adressen und erlernen das Erstellen von Tabellen, Listen und Kalkulationen. Inhalte: Tabellen für die Verwaltung von Vereinsbeiträgen, Tabellen zur Vereinsverwaltung, Tabellen für den Seriendruck nutzen, Erzeugen von Grafiken (Mitgliederentwicklung, Beitragsentwicklung). Ihr Nutzen: Sie sind fit im Erstellen unterschiedlichster Listen, die Ihr Verein benötigt. Die aufbereiteten Daten können später in ein Vereinsprogramm exportiert werden (z. B. SPG-Verein von der Sparkasse). Hinweis: Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sind für den Kurs erforderlich.

Leitung:   BURKHARD SCHAUB

5 Termine:   Termin offen, 18.00-20.15 Uhr

Ort:    Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule

Anmelden bei:  vhs-MR-BID, bitte KursNr. AB11685KI angeben.

                                                                                                                      Gebühr: 15,00 €

Handwerkszeug für die Vereinsarbeit: Word für Vereine

Sie wollen professionell Faltblätter oder Flyer erstellen, Ihren Mitgliedern individuell gestaltete Urkunden überreichen oder ansprechend für Ihre Veranstaltungen werben? Hierfür ist Word das ideale Programm, da es Bestandteil des Microsoft Office-Paketes ist und oftmals schon für die Vereinsverwaltung eingesetzt wird. Damit zukünftig die Verwaltungsarbeit in Ihrem Verein noch kompetenter und effektiver durchgeführt werden kann, erfahren Sie etwas über die textlichen und grafischen Gestaltungsmöglichkeiten von Word. Anhand von Beispielen und praktischen Übungen wird Ihnen die Arbeitsweise von Word vermittelt. Auch wird die Serienbrieffunktion von Word angesprochen, um z.B. die Mitglieder aus vorhandenen Adress-Tabellen (Excel) anschreiben zu können. Inhalte: Urkunden erstellen, Faltblätter und Flyer entwickeln, Seriendruck erstellen, Tabellen für den Seriendruck nutzen. Ihr Nutzen: Sie lernen in kleinen Schritten die textlichen und grafischen Möglichkeiten von Word kennen und können diese sicher anwenden. Sie beherrschen die Seriendruck-Funktion von Word und können dadurch ihren Arbeitsaufwand minimieren. Hinweis: Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sind für den Kurs erforderlich.

Leitung:  BURKHARD SCHAUB

5 Termine:  Termin offen, 18.00-20.15 Uhr

Ort:   Kirchhain, Alfred-Wegener-Schule

Anmelden bei:  vhs-MR-BID, bitte KursNr. AB11686KI  angeben.

Gebühr: 15,00 €

 

Wir bieten Ihnen auch:

Maßgeschneiderte Schulungsangebote für Ihre Initiative / Ihren Verein

Wir bemühen uns immer wieder, die Themen aufzugreifen, die Ihnen Unterstützung und Hilfe für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bieten und freuen uns über Anregungen und Ideen von Ihnen. Es ist auch möglich, speziell auf Ihre Initiative bzw. ihren Verein zugeschnittene Qualifizierungsangebote zu erarbeiten. Bei einer voraussichtlichen Teilnehmerzahl von mindestens sieben Personen bieten wir Ihnen vor Ort eine spezielle Schulung zu für Sie relevanten Themenan. Wir beraten Sie hierzu gerne!

 

Fortbildung für Freiwillige in der Flüchtlingsbegleitung:

Für Freiwillige, die im Landkreis Marburg-Biedenkopf in der Flüchtlingsbegleitung tätig sind, bietet die Koordinierungsstelle für Flüchtlingsinitiativen des Landkreises in Kooperation mit der FAM und den WIR Koordinatorinnen Workshops und Informationsveranstaltungen an

 

Workshops und Informationsveranstaltungen für Freiwillige in der Flüchtlingsbegleitung  2017_1  

 

Informationen und Hilfsangebote des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in der Flüchtlingshilfe

  •  Informationsmaterialien zu den Angeboten des Bundesfamilienministeriums können mit dem angehängten Bestellschein oder online unter www.bmfsfj.de/informationen-fluechtlinge bestellt werden.
  •  Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung hat in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Willkommen bei Freunden“ eine App zur besseren Koordinierung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge in Deutschland entwickelt. Mit Hilfe der App können Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, einen schnellen Zugang zu Initiativen finden  und direkt sehen, welche Art der Unterstützung aktuell gebraucht wird. Unter www.willkommen-bei-freunden.de/helfen können Organisationen sich ein Profil erstellen und Ihren konkreten Unterstützungsbedarf angeben. Ende Juni wird dann die dazugehörige App veröffentlicht und die freiwilligen Helfer können Ihnen schnell und unkompliziert Unterstützung vor Ort anzubieten.
  •  Es gibt ein Wegweiser Telefon des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“. Unter der Nummer 0800 200 50 70 können sich Interessierte, die eine Patenschaft mit geflüchteten Menschen eingehen, eine Vormundschaft übernehmen oder Gastfamilie für einen minderjährigen Flüchtling werden möchten, informieren. Hier erfahren sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten des Engagements und finden Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Organisationen vor Ort, die Engagierte vermittelt.